Kopfbild
459 Kurse • 537 Termine • 36 Anbieter
459 Kurse • 537 Termine • 36 Anbieter

Die Elbe: Geschichte und Kultur an einem großen Strom

Staatspolitische Gesellschaft e.V.

Wir Hamburger schauen immer nur auf die letzten Kilometer der Elbe bis zur Nordsee. Doch in unserem Rücken entfaltet sich ein riesiger Kultur- und Geschichtsraum, den wir uns auf dieser Bildungsreise erschließen wollen. Unsere Fahrt bringt uns nach Prag, das zwar an der Moldau liegt, die sich aber im nahen Melnik in die Elbe ergießt. Nachdem wir hier tief in die europäische Geschichte eingetaucht sind, folgen wir mit unserem komfortablen Reisebus in den kommenden Tagen dem Strom, als erstes über die Feste Königstein nach Dresden. Hier im Elbflorenz umströmen uns Kultur und Geschichte, aber auch die aktuelle Politik in Sachsen. Über Meißen mit seinem Porzellan und Torgau geht es nach Wittenberg, wo uns Martin Luther empfängt und uns zum Nachdenken bringen wird. Tilly, Wallenstein und die Ottonen warten dann in Magdeburg auf uns, wo uns das Mittelalter begegnet aber auch die sächsisch-anhaltinische Politik und Gegenwart. Je weiter wir in den Norden kommen, umso mehr löst die Politik die Geschichte ab: Im Wendland betrachten wir, was Zonenrandgebiet und Grenze dort für spezifische Lebensräume für Biber und Castoren hinterließen, bevor wir uns dann wieder Hamburg nähern, wo uns Kräne, Schiffe und die Großstadt wieder in ihre rußigen Arme schließen. Ein Bildungsurlaub für alle, die verstehen wollen, was die Elbe schon alles gesehen hat, bevor sie an unserer Haustür vorbeifließt.

Leitung: Dr. Fabian Schwarzbauer

Suchmerkmale:
  • Politische Bildung (HH) Förderung Kurse 2018
  • Bildungsurlaub i
  • Studienreisen

1 Durchführung:

16.09.18 - 22.09.18
Mo., Di., Mi., Do., Fr., Sa. und So. Bildungsurlaub 1 Woche
Prag
990 € inkl. Bus/Ü/DZ/F/Programm | EZZ: 150,- €

Dresden, Meißen, Torgau, Wittenberg, Magdeburg, Hamburg

Weitere Infos vom Anbieter

Staatspolitische Gesellschaft e.V.

Ohlsdorfer Straße 37
22299 Hamburg-Winterhude
Tel: 040 / 236 48 33-0
Kontakt: Frau Hoppe, Mo-Do: 9.00 - 14:00 Uhr
Zeige alle Angebote

Staatspolitische Gesellschaft

Art der Einrichtung: Seit 1959 betreibt die staatspolitische Gesellschaft e.V. politische Jugend- und Erwachsenenbildung. Die Finanzierung erfolgt unter anderem aus öffentlichen Mitteln der Freien und Hansestadt Hamburg und des Bundes.

Zielgruppen/Programm: Schwerpunktthemen sind neben vielen anderen die neuen Bundesländer und Osteuropa. Je nach Thema werden die Teilnehmer/innen in Gruppen mit acht bis 30 Personen geschult.

Erfolgssicherung: Für eine gute inhaltliche und didaktische Qualität sorgt die Einhaltung der Richtlinien des Münchner Manifests und des Beutelsbacher Konsenses - zweier Übereinkünfte, die für die Landeszentralen für politische Bildung getroffen wurden.

Lehrkräfte: Für die Seminarleitung greift der Verein auf insgesamt etwa 100 freie Mitarbeiter zurück. Neben ihrer fachlichen Qualifikation sind auch didaktische Fähigkeiten nachzuweisen.

Konditionen: Kostenlose Vormittagsseminare und preiswerte Exkursionen für Schulklassen und Oberstufenkurse zu einem festen Themenkatalog auf Nachfrage. Zu Treffen bestehender (Senioren-)Kreise werden Referenten zu ausgewählten Themen der politischen Bildung kostenlos entsandt.

Absolventen/-innen erhalten - entsprechend der Maßnahme - entweder eine Teilnahmebescheinigung oder ein hauseigenes Zertifikat.

Erreichbarkeit: U-Bahn (Hudtwalckerstraße) und einem Fußweg von zehn Minuten oder mit dem Bus (109, 20, 25, 118 - Winterhuder Marktplatz). Tages- und Abendveranstaltungen finden im Haus statt, Wochenendveranstaltungen oder Bildungsurlaube in Tagesstätten.

Kursinformation: 67% Vollständigkeit (OK. ab 50%) i
FussbildAGBImpressum