Kopfbild
459 Kurse • 537 Termine • 36 Anbieter
459 Kurse • 537 Termine • 36 Anbieter

PhiloSophiA – Die Philosophie ist weiblich (Seminar)

Zentrum für Weiterbildung, Universität Hamburg

Dieses Angebot ist abgelaufen.

Dozentin: Carla Schriever

Ziele / Inhalte / Arbeitsweisen:
Philosophinnen wurden lange aus der Geschichte philosophischen Denkens ausgeschlossen. Seit der Antike gelten Frauen, die Philosophie betreiben, als Seltenheit. In der Antike überhört, im Mittelalter als Ketzerinnen oder Hexen verbrannt, blieben viele Schriften von Philosophinnen bis in die Neuzeit unbeachtet und aus dem wissenschaftlichen Diskurs ausgeschlossen. Auch wenn heute davon ausgegangen wird, dass die Werke von Frauen etwa von Simone de Beauvoir, Lou Andreas-Salomé und Hannah Arendt das Werk ihrer männlichen Zeitgenossen maßgeblich beeinflusst, wenn nicht sogar mitgestaltet haben, werden Frauen in der Philosophie noch immer unterschätzt. Es gilt mit dieser Lücke aufzuräumen und sich auf die verlorenen Spuren der Philosophinnengeschichte zu begeben. Dabei werden Auszüge von Hildegard von Bingen, Edith Stein, Hannah Arendt, Lou Andreas-Salomé, Angela Davis und Judith Butler gelesen, und die Einordnung in den philosophiegeschichtlichen Kontext wird eine Verbindung von Theorien der bekannten Denker zu den unbekannten Denkerinnen ergeben und so ein interessantes Spannungsfeld ermöglichen. In Textauszügen, aber auch Filmen und Interviews werden die Philosophinnen selbst zu Wort kommen, und die Diskussion wird die Frage zu beantworten suchen, warum die Werke dieser Frauen so unterschätzt werden und was sie für die aktuelle gesellschaftliche, politische und soziale Lage leisten können.

Anmeldung erforderlich!

Infos zum Kontaktstudium

Suchmerkmale:
  • Senioren/-innen (Teilnehmende)
  • Präsenzunterricht i
  • Weiterbildung an Hochschulen i
  • Kontaktstudium i

1 Durchführung:

27.10.17 - 19.01.18
12:00 - 14:00 Fr. Nach­mittags 3 Monate max. 25 Teilnehmer
Hamburg
130 € pro Semester / es können mehrere Veranstaltungen belegt werden.

Zentrum für Weiterbildung, Universität Hamburg

Schlüterstraße 51
20146 Hamburg-Rotherbaum
Tel: 040 / 428 38-9700
Kontakt: Beratungstelefon, Mo-Do 9.30-12.30 und 13.30-16.30 Uhr, Fr 09.30–12.30 Uhr
Zeige alle Angebote

Universität Hamburg - Zentrum für Weiterbildung (ZFW)

Art der Einrichtung:
Die Weiterbildung zählt zu den gesetzlichen Kernaufgaben der Universität Hamburg. Das Zentrum für Weiterbildung (ZFW) wurde am 01.05.2017 gegründet als zentrale Einrichtung der Universität Hamburg für die Weiterbildung und das lebenslange Lernen. Das ZFW führt die Expertise und langjährige Erfahrung der Vorgängereinrichtungen Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Hamburg und Institut für Weiterbildung e. V. an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zusammen und bündelt die vorhandenen Kompetenzen zum Ausbau von forschungs- und nachfrageorientierten Angeboten der Weiterbildung.

Das ZFW entwickelt Weiterbildungsangebote in Kooperation mit Fakultäten und Fachbereichen der Universität Hamburg, Partner-Hochschulen, Fachverbänden und Unternehmen. Kennzeichnend ist neben der hohen Qualität und wissenschaftlichen Kompetenz die große Forschungsnähe des Weiterbildungsangebotes. Dieses reicht von Einzelvorträgen und Vorlesungsreihen über das „Allgemeine Vorlesungswesen“ und das „Kontaktstudium für ältere Erwachsene“ bis hin zu berufsbegleitenden Zertifikatsprogrammen und Masterstudiengängen mit Masterabschluss. Mit dem Zentrum für Weiterbildung positioniert sich die Universität Hamburg als führende Anbieterin wissenschaftlicher Weiterbildung im norddeutschen Raum.

Zielgruppen/Programm:
Das Weiterbildungsangebot der Universität gliedert sich in berufsbegleitende Zertifikatskurse und Masterstudiengänge zur gezielten Weiterqualifizierung von Hochschulabsolventen und Berufstätigen aller Fachgebiete, in allgemeine wissenschaftliche Weiterbildungsangebote (Kontaktstudium für ältere Erwachsene und Allgemeines Vorlesungswesen), die Personen jeden Alters ohne Zugangsvoraussetzungen offen stehen und der persönlichen Weiterbildung dienen sowie Inhouseschulungen bzw. Weiterbildungskooperationen mit Unternehmen und Behörden.

Ausstattung:
Sehr gute Raum- und Medienausstattung.

Lehrkräfte:
Das Zentrum für Weiterbildung greift auf einen großen Pool von rund 1.000 Hochschullehrerinnen und -lehrern der Universität Hamburg, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus anderen Hochschulen sowie Experten und Expertinnen aus der Praxis, die den Voraussetzungen für einen Lehrauftrag an der Hochschule entsprechen, zurück.

Erfolgssicherung:
Kurse, Seminare und weiterbildende Studiengänge werden regelmäßig evaluiert, das Teilnehmerfeedback fließt in die Weiterentwicklung des Angebotes ein.

Konditionen:
Die Teilnahmebedingungen sind in den AGB fixiert.

Erreichbarkeit:
Das Zentrum für Weiterbildung in der Schlüterstr. 51 liegt am Hauptcampus Von-Melle-Park der Universität Hamburg. Die U1 Hallerstraße ist in 10 Minuten Fußweg erreichbar, die S-Bahn Dammtor in 12 Minuten Fußweg.

Kursinformation: 87% Vollständigkeit (OK. ab 50%) i
FussbildAGBImpressum